Fake Shops und Phishing Sites!

Heute keine News zum Thema »fake news«. Heute kurz ein Beitrag über "Fake Shops" und Phishing Seiten im Netz.

Ich schaue des Öfteren gezielt, in den üblichen Suchmaschinen, nach der Listung unserer Schlaghosen und Bootcut Jeans, 70er Jahre Hemden und vielen weiteren Artikeln. Entweder suche ich ganz gezielt nach einzelnen Artikeln oder lasse mich, durch Suchvorschläge der SUMas, einfach durchs Netz leiten. Ihr kennt das alle. Man kommt so schnell vom Stöckchen auf den Stock und noch viel weiter. Manchmal findet man dann Dinge, die man so doch gar nicht gesucht hatte. Genau das ist mir am letzten Wochenende dann auch passiert. Ich suchte unter anderem nach dem Begriff Dackelohr Kragen Hemd und fand natürlich unsere, hier im Shop dazu angebotenen 70er Herren Hemden, gelistet.

er Begriff des »Dackelohrkragen Hemdes«...

Die einfachen Dinge sind manchmal nur auf den ersten Blick einfach. Der Begriff des Dackelohrkragen Hemdes und die Information, dass wir diese speziellen 70ziger Jahre Herrenhemden nicht im Großhandel anbieten, ließ mich einigermaßen verdutzt auf einen Eintrag in einer der großen Suchmaschinen blicken. Ich fand dort explizit UNSER schwarzes siebziger Herrenhemd mit Dackelohr Kragen angeboten. So weit, so gut, aber dieses Angebot war nicht das unsrige! Ausgezeichnet mit einem durchgestrichenem, angeblichem Originalpreis von 72,94 Euro und nun zu einem deutlich nachgelassenem Preis von nur 14,55 Euro – man höre und staune - wurde es dort angeboten.

Comycom Retro Hemden in Eigenproduktion

Zum besseren Verständnis und zu Eurer Information, da wir genau diese Retro Herrenhemden mit besagtem Dackelohrkragen aus unserer Comycom Eigenproduktion, hier bei uns im Comycom Onlineshop, in der Kategorie »70er Hemden einfarbig« ab einem Preis (nicht reduziert natürlich!) von sage und schreibe 37,90 Euro in den Hemden Größen von S -XXL und ab der Herrenhemd Übergröße von 3XL für 42,90 Euro anbieten, erstaunte mich das dann doch, so etwas sehen zu dürfen. Hier musste ich jetzt doch einmal etwas genauer nachhaken.

Das dort abgebildete 70er Jahre Dackelohr Kragenhemd in Schwarz, war mit allem dazugehörigem Bildmaterial und Beschreibungstexten usw., auf einer Website oder besser Online Shop neben vielen weiteren Markenartikeln, gelistet. Die interne Suchfunktion in diesem Shop schien nicht zu funktionieren. Egal nach welchen Produkten ich dort, in diesem vermeintlichem "Fake"Shop suchte, ich fand zumindest nichts nach Eingabe diverser Suchwörter unsere Eigenprodukte betreffend.

Ich suchte zum Beispiel mit Suchbegriffen wie Jeans Bootcut Hosen Damen oder Bootcut Herren Jeans, Schlaghosen oder Jeans Schlaghose, als auch einfach nur nach Bootcut, Herrenhemd 70er, Bootcut Jeans Hose oder Comycom Schlagjeans. Alle diese Versuche einer internen Shop Suche erbrachten keinerlei Ergebnisse.

Kontakt - Fehlanzeige

Mein weiteres Vorgehen, ich war nun mehr als nur stutzig, betraf die Suche nach einem verwendbarem Impressum oder einer Kontaktmöglichkeit zum Shopinhaber. Das kann ich hier abkürzen, alles Fehlanzeige! Auch Links im Shop selbst schienen nicht immer zu funktionieren.
Mir wurde langsam klar, hier musste es sich um einen Shop handeln, welcher entweder versuchte nur Kundendaten im Checkout abzufangen (Kreditkarten Daten zum Beispiel) oder es wurden dem Kunden, durch die extrem reduzierten Verkaufspreise suggeriert, dass er hier das eine oder andere gigantische Schnäppchen machen könnte. Bestellen, bezahlen aber nie irgendwelche Ware gesendet bekommen!

Recherche

Das waren natürlich erst einmal nur Vermutungen. Im zweiten Schritt meiner Recherche wendete ich mich direkt an den Registrar der Domain. Deren Rechtsabteilung sahen sich die dort hinterlegten Angaben zu dem Domain Inhaber an. Auch hier ließen die hinterlegten Daten nichts Gutes vermuten. Weder der Name noch die Anschrift schien stimmig, die verwendet PLZ verwies zum Beispiel nach China, obwohl eigentlich als Stadt dort Köln eingetragen war. Alles passte irgendwie nicht zusammen.

Prüfung wegen Fakeshop:

Ich bat um Prüfung und falls es sich hier um einen Fakeshop handeln sollte, um eine Entfernung des selbigen aus dem Netz. Bereits zwei Tage später erhielt ich die Nachricht, dass die Domain vorerst nicht mehr erreichbar sei. Es wurde nun der Inhaber benachrichtigt und es ist abzuwarten, ob sich dieser überhaupt zurückmeldet. Zurzeit zumindest ist dieser Shop nicht mehr Online. Unsere Erfahrung zeigt auch hier, wenn jemand ohne Impressum und AGB, ohne Kontaktmöglichkeit und verschleierten Inhaberdaten auftritt, nur extrem reduzierte Marken Artikel anbietet, dann ist äußerste Vorsicht geboten.

fake_shop

Hier ein paar Punkte, bei denen höchste Vorsicht geboten erscheint:

1) Kein oder ein unvollständiges Impressum
2) AGB`s und Rechtstexte prüfen
3) Kontaktmöglichkeit testen!!
4) Preischeck - Deutlich überhöhte Verkaufspreise - alle extrem reduziert!
5) Viele Rechtschreibfehler - Übersetzungstools?
6) Kein Telefonkontakt möglich
7) Keine Inhaberangaben
8) Externe Verlinkungen funktionieren nicht - oder nur selten
9) Fehlerhafte Produktbeschreibungen -oder nur rudimentäre Beschreibungen vorhanden
10)Unseriöser Gesamteindruck (Zum Beispiel nur reduzierte Marken Artikel im Angebot)
uvm.
Die größte Sicherheit erlangen wir nur dann, wenn wir unseren Verstand einschalten, unsere Gier nach vermeintlichen Superschnäppchen ausschalten und unserem Bauchgefühl folgen. Meist warnen uns unsere inneren "Sei wachsam" Sensoren bereits, wir sollten ihnen einfach mehr Beachtung schenken.

FAZIT:

Leider ist es durchaus möglich, dass ein Klon dieses Shops schon wieder aufgesetzt, versehen mit neuen Inhaberdaten, irgendwo da draußen, in den weiten des unergründlichen Netzes, bereits wieder sein Unwesen bereitet. »Seid vorsichtig und glaubt vor allem nicht alles, was Euch ab und an so dargeboten wird.«

fakeshop